Aktueller Virenschutz Test 2017 – Die besten Programme im Vergleich

In diesem Vergleich finden Sie die besten Antivirus-Programme 2017 aufgelistet. Diese mussten im Härtetest zeigen, wie gut sie einen PC vor Schädlingen schützen können. Alle Programme wurden mit älteren und neuen Schädlingen konfrontiert. Diese Virenschutzprogramme wurden mit aktuellen Updates versorgt und hatten durchgehend eine funktionierende Internet-Verbindung.

Die besten Virenschutz-Programme im Vergleich – Stand: März 2017

Platz
Programm
Phishing Schutz
Firewall
Kindersicherung
Schutzwirkung
Geschwindigkeit
Bewertung
Erfahrungen
Testbericht
ZUM ANBIETER
1
Ja
Ja
Ja
98/100
2
Ja
Ja
Ja
97/100
3
Ja
Ja
Ja
95/100
4
Ja
Ja
Ja
94/100
5
Ja
Ja
Ja
92/100
6
Ja
Ja
Ja
92/100
7
Nein
Ja
Ja
89/100

Gefahren im World Wide Web

Wer sich heute mit den Gefahren im World Wide Web befasst, muss leider schnell erkennen, wie vielfältig diese sein können. Aus genau dem Grund ist es von so großer Bedeutung, sich von Anfang an um die Frage zu kümmern, welche Möglichkeiten und Optionen zum eigenen Schutz zur Verfügung stehen. Wer bereits im Vorfeld des Kaufs eines Programms einen Blick auf die angebotenen Leistungen wirft, der hat es in der Folge leichter, eine Entscheidung zu treffen, mit der man in der Folge selbst auf ganzer Linie zufrieden sein kann. Man muss sich aus dem Grund also schon etwas mit dem Thema befassen, um dann entsprechend auf die verschiedenen Situationen reagieren zu können.

Die richtige Auswahl

Virenschutz Test (1)Der Virenscanner Test bietet hier den Vorteil, dass es von nun an nicht mehr notwendig ist, jeden der Anbieter selbst unter die Lupe zu nehmen. Dies bedeutet, dass man sich in der Hinsicht durchaus etwas Arbeit sparen kann, indem man ganz einfach von Anfang an die richtigen Hebel dafür in Bewegung setzt.
Dafür muss man aber erst einmal gut über die eigenen Anforderungen informiert sein, die an die Software gestellt werden sollen. Zugleich geht es eben von Anfang an auch um die Frage, durch welche Merkmale sich ein guter Virenschutz sich nun am Ende des Tages auszeichnet.
Dies führt ganz automatisch dazu, dass ein genaues informieren über das Thema ganz und gar unerlässlich ist, bevor weitere Schritte in die Wege geleitet werden. Zum einen braucht man dies natürlich, um am Ende mit dem Virenschutz tatsächlich die gewünschten Resultate zu erzielen. Wer den Blick nun aber auf einige ganz wichtige Merkmale lenkt, der hat es in der Folge leichter, selbst mit der Entscheidung zufrieden sein zu können.

Die Anforderungen an den Rechner

Grundsätzlich ist es zu Beginn erst einmal wichtig, dass der Rechner selbst die Belastung gut bewältigen kann, die die Software an ihn stellt. Manche Programme sind daher so anspruchsvoll, dass sie nur noch von den neueren Geräten aus den letzten Jahren bewältigt werden können. Virenschutz Test (3)Wer dagegen über einen etwas in die Jahre gekommenen PC verfügt, möchte in der Tat auch nicht, dass dieser nach der Installation des Programms nun noch langsamer wird. Die Anforderungen von einem Programm werden daher auch im Virenschutz Test ausführlich behandelt.
Viele Entwickler schaffen es inzwischen, für Software zu sorgen, die ganz und gar im Hintergrund aktiv ist. Als Verbraucher bekommt man davon im Grunde erst wieder etwas mit, falls tatsächlich einmal ein Virus auf dem Rechner entdeckt werden sollte. Ansonsten hält sich der Virenschutz an und für sich so im Hintergrund, dass noch nicht einmal die Laufzeit des Akkus eines Notebooks in einer entscheidenden Art und Weise davon beeinflusst wird. Dies sind also alles Punkte, auf die man selbst definitiv einmal ein Auge werfen sollte, um selbst einen möglichst großen Nutzen daraus ziehen zu können. Wie viel Arbeitsspeicher und Speicher auf der Festplatte am Ende frei sein sollte, lässt sich bereits im Zuge von der ersten Betrachtung zeigen.

Der Schutz vor der Gefahr

Auf der anderen Seite sollen nicht nur die Anforderungen an den Rechner gering sein. Denn viel mehr ist es eben die Qualität des Schutzes, die dabei mehr und mehr im Vordergrund steht. Daher sollte man sich selbst einmal die Frage stellen, wie es denn nun genau möglich ist, den Schutz auf den eigenen Rechner auszuweiten. Virenschutz Test (2)Es lohnt sich definitiv, die unterschiedlichen Aspekte noch etwas genauer zu betrachten. Ein guter Virenscanner wird dabei von Anfang an darauf achten, dass die Viren den Weg erst gar nicht auf den Rechner finden können.

Dies geschieht zum Beispiel durch eine gute Firewall, die dafür geschaffen wurde, um weitere Vorteile zu erreichen. Dies bietet selbst bei unsicheren Seiten im Internet die Chance, weitere Möglichkeiten zu erreichen. Auf der anderen Seite braucht man an der Stelle eben auch die Möglichkeit, einen Schutz vor E-Mails von unbekannten Absendern zu haben. Von Anfang an bietet dies die sehr gute Möglichkeit, weitere Möglichkeiten für sich selbst zu bekommen. Mit einem Scan wird zudem die ganze Zeit überprüft, ob sich nicht schon Viren auf dem Rechner befinden, die dort Schaden anrichten könnten.

Prävention beim Surfen

Auf der anderen Seite ist es eben notwendig, dass auch im Bereich der Prävention etwas Arbeit verrichtet wird. Dies bietet zum Beispiel beim Surfen im Internet die Möglichkeit, in der Suchmaschine verschiedene Signale hinter die Treffer zu setzen. So besteht direkt eine kleine Warnung, falls es sich um eine Seite handeln sollte, die vielleicht auch noch gefährliche Inhalte in sich tragen sollte.
Das gleiche ist dann auch noch möglich, wenn man den Schutz auf die eigenen Kinder ausweiten möchte. Diese können sehr viel davon profitieren, dass eine Kindersicherung angeboten wird. Sollte eine Seite daher Inhalte aufweisen, die den Richtlinien des Jugendschutzes nicht entsprechen, sind diese von Beginn an erst gar nicht mehr zugänglich. Die Vorteile vom Test der Antivirus Produkte sind also sehr vielfältig.